©© AbsolutVision/unsplash

Pressemitteilungen

Wenn Sie die Pressemitteilungen von Dr. Julia Verlinden automatisch per Mail erhalten möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und geben Sie an, ob Sie ausschließlich an Energiethemen interessiert sind oder auch Meldungen zu aktuellen Themen aus dem Wahlkreis und Niedersachsen erhalten möchten.

Aktuelles

Hitzekarte des Deutschen Wetterdienstes
©Deutscher Wetterdienst

Hitzewarnung: Gesundheitsschutz verstärken, Wasserversorgung sichern

Hitzewellen werden künftig immer häufiger und immer heftiger unser Leben beeinträchtigen. Denn bei anhaltender Gluthitze wird jede körperliche Anstrengung zur Gesundheitsbedrohung. Deshalb müssen wir jetzt stärker vorbeugen.

Julia Verlinden und Katharina Dröge beim Unternehmensbesuch
©Annika Patry

Steigende Energiepreise sind Herausforderung für Unternehmen – auch in Lüneburg

Durch die hohe Abhängigkeit von fossilen Energieträgern und das geringere Angebot an Erdgas in Folge des russischen Angriffskrieges steigen die Produktionskosten auch für Unternehmen in und um Lüneburg. Eines davon haben Katharina Dröge und Julia Verlinden besucht.

©Festivitas

Verlinden lobt Smart City

Julia Verlinden, stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, zeigte sich nach einem Besuch des von der Viebrockhaus AG initiierten und gebauten Smart City-Projektes in Harsefeld angetan vom Einfallsreichtum und der Innovationskraft, die in den 19 Einfamilienhäusern stecken.

Thermometer vor greller Sonne zeigt 40 Grad
©pixabay

Lüchow-Dannenberg braucht einen Hitzeaktionsplan!

Die historische Extremhitze der vergangenen Tage zeigt uns, dass die Klimakrise endgültig bei uns angekommen ist. Wir müssen uns an die bereits jetzt sichtbaren Veränderungen anpassen und jetzt wirksame Maßnahmen auch direkt vor Ort auf der kommunalen Ebene angepacken. Auch Lüchow-Dannenberg braucht einen Hitzeaktionsplan.

Foto: www.pixabay.com, CC0

Keine Rückkehr zur Atomkraft

Die aktuelle Debatte über Laufzeitverlängerungen der Atomkraftwerke in Deutschland ist eine Scheindebatte, die davon ablenken soll, was eigentlich auf der Hand liegt: Eine rasche Energiewende hin zu Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. Atomkraftwerke sind ein hohes Sicherheitsrisiko und längere Laufzeiten würden die Planungen für die Endlagerung verteuern und verzögern.

©pexels

Chancen geben, Chancen nutzen – Paradigmenwechsel bei Aufenthaltsrecht

Das Bundeskabinett hat ein erstes Paket von Reformen zur Migration beschlossen. Künftig sollen Menschen, die bereits seit fünf Jahren in Deutschland geduldet leben, für zunächst ein Jahr das Chancen-Aufenthaltsrecht erhalten. Damit eröffnen wir Perspektiven für Menschen, die bereits hier vor Ort verwurzelt sind.