©Uwe Jelting/unsplash

Niedersachsen

Niedersachsen ist seit über 20 Jahren meine Wahlheimat. Ich liebe zum Beispiel Wanderungen durch die Lüneburger Heide oder im Harz, Strandspaziergänge an der Nordsee oder Radtouren an der Elbe. Universitätsstädte wie Lüneburg, Oldenburg oder Göttingen tragen zur Vielfalt in der Region bei.

Unsere Städte und ländlichen Räume stehen vor großen Aufgaben auf dem Weg zum klimaneutralen und nachhaltigen Leben und Arbeiten. Viele Menschen und Unternehmen in Niedersachsen machen schon vor, wie es geht. Dazu gehören über 2000 landwirtschaftliche Bio-Betriebe ebenso wie zahlreiche Genossenschaften oder gemeinwohlorientierte Initiativen, die erfolgreich andere Formen des Wirtschaftens ausprobieren, z.B. beim nachbarschaftlichen Carsharing, beim genossenschaftlichen Gemüseanbau oder mit ihrem Bürgerwindpark.

Auch energiepolitisch gibt es hier viel zu bestaunen – und noch genauso viel zu tun. Niedersachsen ist prädestiniert für die Nutzung der Windenergie an Land und auf dem Meer. Die Potenziale sind aber noch nicht ausgeschöpft. Das gilt umso mehr für die Solarenergie, noch viele tausend Dächer haben Platz für Solaranlagen. Eine große Bedeutung für Energiewende und Klimaschutz hat außerdem der zügige Ausstieg aus der Förderung von Öl und Erdgas.

Verkehrspolitisch gibt es ebenfalls noch viele Aufgaben in Niedersachsen. Ich setze mich ein für saubere, sichere und bezahlbare Mobilität für alle – auch für diejenigen ohne Führerschein – und gerade auch im ländlichen Raum.

Bei der Bundestagswahl 2021 bin ich über die niedersächsische Landesliste der Grünen in den Bundestag eingezogen. Gemeinsam mit vielen tollen Kolleg*innen aus Bundestag und Landtag streite ich hier für mehr Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit. Zusätzlich zu meinem Wahlkreis Lüneburg und Lüchow-Dannenberg betreue ich als grüne Bundestagsabgeordnete die Landkreise Harburg und Uelzen.

Aktuelles

Regionalzug nach Hamburg am Bahnsteig
©pixabay

Verlinden kritisiert unzureichende Bemühungen der Bahn für Direktverbindung Lüneburg-Berlin

Julia Verlinden hat sich bei der scheidenden Bundesregierung nach den Hintergründen des geplanten Wegfalls der Interregio-Express-Verbindung (IRE) Hamburg-Berlin erkundigt.

Bundestagskuppel Vogelperspektive
©Claudio Schwarz/unsplash

Erneuerbaren-Ausbau in Niedersachsen

Niedersachsen kann einen großen Beitrag zu Energiewende und Klimaschutz leisten. Doch dafür kommt es auf den passenden gesetzlichen Rahmen an. Wir Grüne wollen dafür sorgen, dass die Ausbaumengen deutlich steigen.

Autobahn-Baustelle
©www.pixabay.com

A 39: Verkehrsminister Althusmann ignoriert Kostensteigerungen und Klimaschutz

CDU und SPD stehen weiter zum Autobahnwahnsinn, als ob es die Klimakrise und die daraus folgenden Unwetterkatastrophen nicht gäbe. Der auf veralteten Daten basierende und klimafeindliche Bundesverkehrswegeplan ist der Dinosaurier der Verkehrsplanung.

Dagmar Schulz, Eckhart Tietke und Julia Verlinden vor dem Wahlkreisbüro in Dannenberg
©Dirk Drazewski

Maßnahmen für das gute Leben auf dem Land

Als Grüne haben wir passende Vorschläge und Maßnahmen im Angebot, um ein gutes Leben auf dem Land zu ermöglichen. Gemeinsam mit Dagmar Schulz habe ich aufgeschrieben, für welche Punkte wir uns mit dem Blick auf den Landkreis Lüneburg und das Wendland besonders einsetzen wollen.

Lena Gumnior und Julia Verlinden vor einer Gasförderstelle in Niedersachsen
©Gitta Stahl

Gumnior und Verlinden benennen Maßnahmen für den Abschied von fossilem Erdgas

Die Bundestagskandidatinnen Lena Gumnior und Julia Verlinden haben sich mit Vertreter*innen der örtlichen Bürgerinitiativen in Verden getroffen, die sich seit Jahren gegen Erdgasförderung und Fracking in der Region einsetzen. Die beiden Grünen-Politikerinnen stellten ein Maßnahmenpapier für den schnellen Ausstieg aus der Erdgasförderung vor.

frisches Gemüse auf einem Markt
©Pixabay

Regionale Wirtschaft stärken, gesundes Essen fördern

Gemeinsam mit Dagmar Schulz und Miriam Staudte hat Julia Verlinden in Lüchow-Dannenberg Akteure für gesundes Essen aus der Region besucht. Die Begegnungen haben die Grünen-Politikerinnen bestärkt, mehr Unterstützung für regionale Wirtschaftskreisläufe und gesunde Lebensmittelproduktion zu schaffen.

Termine

Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden