©Mickis-Fotowelt/shutterstock

Lüchow-Dannenberg

Lüchow-Dannenberg galt als eine der abgelegensten und dünn besiedeltesten Regionen Westdeutschlands. Doch durch den Widerstand gegen das atomare Zwischenlager in Gorleben entwickelte sich hier eine kulturell vielfältige Region, mit starken Bemühungen für eine zukunftsfähige, ökologische und klimagerechte Wirtschaft und Landwirtschaft. Hier knüpfe ich mit meinen Aktivitäten an, um immer mehr Unterstützerinnen und Unterstützer für Energiewende, Klimaschutz und ökologische Landwirtschaft zu gewinnen.

Vor über 20 Jahren wurde das Wendland bereits als beste Region in Europa auf dem Weg zu 100% Erneuerbaren Energien ausgezeichnet. Damit wurde vor allem das Engagement der vielen regionalen Akteure und Initiative gewürdigt, die die Energiewende von unten vorangetrieben haben. Aber auch im Landkreis Lüchow-Dannenberg gibt es noch viele Aufgaben für grüne Politik. Ich setze mich z.B. weiter für den naturverträglichen Ausbau der erneuerbaren Energieversorgung ein.

Auch beim Thema Endlagersuche habe ich von Anfang an klar Position gegen Gorleben bezogen und mich für Transparenz eingesetzt. Das Ausscheiden von Gorleben aus dem Suchprozess für ein Atommüll-Endlager anhand wissenschaftlicher Kriterien ist ein großer Erfolg für die Anti-Atom-Bewegung. Das Wendland erkundet man sehr gut per Fahrrad – z.B. während der Kulturellen Landpartie oder am Elberadweg entlang.

Aktuelles

Julia Verlinden und Paula Heide vor einer begrünten Häuserwand
©Büro Verlinden

Mit dem Patenschafts-Programm in die USA

Paula Heide, Schülerin des Bernhard-Riemann-Gymnasiums in Scharnebeck, bricht Anfang August zu einem Austauschjahr in die USA auf. Ermöglicht wird ihr Auslandsaufenthalt durch das Parlamentarische Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages.

Bundestagskuppel Vogelperspektive
©Claudio Schwarz/unsplash

Klimaausblick mahnt zu konsequenter Politik

Die Klimakrise ist auch in unserer Region bereits spürbar, z.B. mit zunehmendem Starkregen und trotzdem zu trockenen Böden. Mehr Hitzetage belasten vor allem die ältere Bevölkerung. Und die Prognosen der Forscher*innen zeigen auf, was uns noch bevorsteht.

©pixabay

Klimaneutrale Wärmeversorgung: Verlinden fordert Sanierungsoffensive bei Gebäuden

In der Grünen Bundestagsfraktion habe ich in den letzten Jahren das Konzept der „Fairen Wärme“ mit entwickelt. So verknüpfen wir bezahlbares Wohnen und klimagerechte Gebäude. Besonders im Gebäudebestand muss die Sanierungsquote schnell erhöht werden, weil auf diesen Bereich ein Drittel der energetischen CO2-Emissionen entfallen.

©Büro Verlinden

Verlinden unterstützt Juniorwahl mit Demokratie-Aktie

Mit einer Demokratie-Aktie unterstützt Julia Verlinden das Projekt und ermöglicht damit einer Schule die Durchführung einer Juniorwahl.

Photovoltaik-Anlagen auf einer wilden Wiese
©pixabay

Agri-Photovoltaikanlage in Seerau weist den Weg

Freiflächen-Photovoltaikanlagen können zu Lebensräumen werden. Die grüne Bundestagsabgeordnete Julia Verlinden begrüßt daher ausdrücklich das Pilot- und Forschungsvorhaben einer Firma im Wendland.

©Dieter Schaarschmidt

Verlinden trifft Neumitglieder in Dannenberg

Auch im Wendland wachsen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Bei einem Kennenlern-Frühstück traf Julia Verlinden kürzlich einige der Neu-Mitglieder bei Sonnenschein im Café Sprechzimmer in Dannenberg.

Termine

Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden