©Hakon Sataoen/unsplash

Von Energieeffizienz...

Energiewende bedeutet neben dem Umstieg auf Erneuerbare Energien und dem Ausstieg aus Atomenergie sowie Kohle, Öl und Erdgas noch viele weitere Themen. Ganz vorne gehören dazu Energieeinsparung und Energieeffizienz. Je weniger Energie wir für elektrische Geräte, Heizung, Mobilität oder Produktion benötigen, desto leichter und schneller können wir sie vollständig mit Erneuerbare Energien erzeugen. Deshalb mache ich mich im Parlament für die intelligente Nutzung von Energie stark.

Energieeffizienztechnik und Energiesparmaßnahmen eröffnen gerade kleinen und mittleren Unternehmen neue Geschäftsfelder, sie wirken in verschiedenen Branchen wie dem Maschinenbau oder den unternehmensbezogenen Dienstleistungen als Jobmotor und tragen zur Versorgungssicherheit bei. Eine ambitionierte und zielgerichtete Effizienzstrategie ist unverzichtbar, wenn Klimaschutz, Innovation und die Modernisierung des Landes erfolgreich gestaltet werden sollen.

Initiativen zum Thema

Anfragen +

Frage zum Anstieg des Meeresspiegels an deutschen Küsten

Kleine Anfrage Anstieg des Meeresspiegels und Maßnahmen für den Küstenschutz

Kleine Anfrage zur wetterbedingten Beeinträchtigung der fossil-atomaren Energieversorgung

... bis Emissionshandel

In der Energiepolitik geht es außerdem um viele technische und regulatorische Fragen, die bearbeitet werden müssen. Sie reichen vom Energiemarkt über den CO2-Emissionshandel, Strom- und Gasnetze bis hin zu Förderprogrammen für effiziente Technologien. An all diesen Themen arbeite ich gemeinsam mit den Kolleg*innen in der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.

Aktuelles

Dagmar Schulz, Eckhart Tietke und Julia Verlinden vor dem Wahlkreisbüro in Dannenberg
©Dieter Schaarschmidt

Verlinden und Schulz wollen für gutes Leben auf dem Land sorgen

Die grüne Direktkandidatin für den Bundestag Julia Verlinden und die Landratskandidatin Dagmar Schulz wollen für ein gutes Leben auf dem Land sorgen. Ihre Vorschläge dafür haben sie am verkaufsoffenen Sonntag in Dannenberg vorgestellt und mit interessierten Menschen diskutiert.

Dagmar Schulz, Eckhart Tietke und Julia Verlinden vor dem Wahlkreisbüro in Dannenberg
©Dirk Drazewski

Maßnahmen für das gute Leben auf dem Land

Als Grüne haben wir passende Vorschläge und Maßnahmen im Angebot, um ein gutes Leben auf dem Land zu ermöglichen. Gemeinsam mit Dagmar Schulz habe ich aufgeschrieben, für welche Punkte wir uns mit dem Blick auf den Landkreis Lüneburg und das Wendland besonders einsetzen wollen.

Bus und Regionalbahn an einer Haltestelle
©pixabay

Mobilität neu organisieren – in der Stadt und auf dem Land

Wir Grüne möchten eine saubere, umweltfreundliche Mobilität für alle Menschen ermöglichen, in der Stadt genauso wie auf dem Land. Dabei sollen auch diejenigen gut mobil sein können, die keinen Führerschein haben.

Verlinden und Kalisch mit Gesprächspartner*innen
©Büro Verlinden

Bezahlbarer Wohnraum ist Grundrecht

Nicht nur in den großen Metropolen ist das Wohnen zur entscheidenden sozialen Frage geworden. Wir wollen die falsche Wohnungspolitik der vergangenen Jahre korrigieren und den Preiswahnsinn auf dem Wohnungsmarkt stoppen.

Baustellenfahrzeuge auf Sandpiste
©Pixabay

A 39-Umfrage: IHK lässt günstigere Alternative unter den Tisch fallen

Mit einer einseitigen Umfrage will die IHK Wolfsburg-Lüneburg den Anschein erwecken, dass der umstrittene Neubau der A 39 in der Region gewollt ist. Doch die Befragung des Meinungsforschungsinstituts forsa klammert den vollständigen Ausbau der Bundesstraße 4 als sinnvollere Alternative völlig aus.

frisches Gemüse auf einem Markt
©Pixabay

Regionale Wirtschaft stärken, gesundes Essen fördern

Gemeinsam mit Dagmar Schulz und Miriam Staudte hat Julia Verlinden in Lüchow-Dannenberg Akteure für gesundes Essen aus der Region besucht. Die Begegnungen haben die Grünen-Politikerinnen bestärkt, mehr Unterstützung für regionale Wirtschaftskreisläufe und gesunde Lebensmittelproduktion zu schaffen.