©NORTHFOLK/unsplash
Home Events Baustelle EEG – Was sich für eine echte (Bürger*innen-)Energiewende in unserer Region noch tun muss

Baustelle EEG – Was sich für eine echte (Bürger*innen-)Energiewende in unserer Region noch tun muss

Julia Verlinden nimmt als Referentin an der gemeinsamen Veranstaltung der grünen Kreisverbände Braunschweig und Goslar teil.

Mehr als je zuvor werden die diesjährigen Wahlen im Zeichen des Klimaschutzes stehen. Die Herausforderungen sind groß, doch anstelle substantieller Weichenstellungen hat sich die Bundespolitik im Klein-Klein verzettelt und eines der wichtigsten Instrumente der Energiewende, das EEG, über die letzten 16 Jahre hoffnungslos verkompliziert. Anstatt die Motivation vieler Bürger*innen zu aktivieren und die dezentrale Energiewende in Bürger*innenhand zu stärken, wurden im Laufe der Zeit immer neue Hürden eingebaut.

Gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten und energiepolitischen Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion Dr. Julia Verlinden wollen wir darüber sprechen, was das EEG aktuell ermöglicht und was verhindert, und wie wir endlich wieder auf einen 1,5-Grad-tauglichen Ausbaupfad kommen. Mit Nicole Wockenfuß von der Bürger*innengenossenschaft Natur Energie Region Gfhorn eG, beleuchten wir konkret, wie selbst organisierte Energieprojekte Wirklichkeit werden.

Begrüßung: Landtagsabgeordnete und Energiepolitikerin Imke Byl

Moderation: Margaux Erdmann, Bundestagskandidatin für Braunschweig und Karo Otte, Bundestagskandidatin für Goslar und die Grüne Jugend Niedersachsen

Hier geht es zur Anmeldung.

Datum

18 Mai 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:00 - 20:30

Veranstaltungsort

online