15.01.2020

Nach Ausschreibungsergebnis: Regierung muss Solardeckel aufheben

Zu den Ergebnissen der letzten Ausschreibung aus 2019 für Solaranlagen erklärt Julia Verlinden, Sprecherin für Energiepolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen:

"Die deutliche Überzeichnung der letzten Ausschreibung zeigt, dass viel mehr geht bei der Solarenergie, als von der Bundesregierung zugelassen. Die Regierung muss die Ausschreibungsmengen umgehend erhöhen und so den Solarausbau beschleunigen.

Vor allem muss endlich der Förder-Deckel weg. Die Regierungsbremse bei 52 Gigawatt wird in wenigen Monaten erreicht sein. Dann droht ein herber Einbruch bei der Solarenergie. Den kann Deutschland sich aber nicht leisten. Denn für den Klimaschutz brauchen wir viel mehr sauberen Ökostrom, der dreckigen Kohlestrom ersetzt. Und für den anstehenden Strukturwandel brauchen wir mehr Arbeitsplätze in Zukunftsbranchen. Die Regierung muss jetzt die Weichen dafür stellen."

Opens external link in current windowInformationen der Bundesnetzagentur zu den Ausschreibungsergebnissen 

URL:http://julia-verlinden.de/presse/pressestatements/statements-detail/article/nach_ausschreibungsergebnis_regierung_muss_solardeckel_aufheben/