16.09.2019

Verlinden will atomwaffenfreie Welt

Gelbes Zeichen für Radioaktivität auf schwarzem Grund. Grafik: www.pixabay.com

Grafik: www.pixabay.com, CC0

Deutschland hat den Atomwaffenverbotsvertrag noch nicht unterzeichnet. Damit dies möglichst bald geschieht, hat sich im Bundestag ein fraktionsübergreifender Parlamentskreis Atomwaffenverbot gegründet. Die hiesige grüne Bundestagsabgeordnete Julia Verlinden ist diesem Parlamentskreis beigetreten und betont:

„Wir müssen aus der Atomenergie weltweit aussteigen und alle Atombomben abschaffen. Dazu gehören in Deutschland auch die 20 US-Atomsprengköpfe, die in Büchel in Rheinland-Pfalz lagern und von deutschen Tornados im Ernstfall abgeworfen werden sollen. Ein Beitritt der Bundesrepublik zum Atomwaffenverbotsvertrag stellt daher einen wichtigen ersten Schritt dar.“

Der Parlamentskreis gegen Atomwaffen steht allen Bundestagsabgeordneten offen, die sich für einen Beitritt zum Atomwaffensperrvertrag einsetzen wollen. Grundlage ist neben dem Einsatz für eine atomwaffenfreie Welt das Bekenntnis zur Menschenwürde, zur Völkerverständigung sowie zu den Grundsätzen der Demokratie und des Rechtsstaats.

URL:http://julia-verlinden.de/presse/pressemitteilungen/pm-detail/article/verlinden_will_atomwaffenfreie_welt/