25.10.2018

40 Jahre Blauer Engel: Umweltschutz ist Verbraucherschutz

Logo des Umweltzeichens Blauer Engel

Zum Aktionstag 40 Jahre Blauer Engel erklärt Julia Verlinden, grüne Bundestagsabgeordnete für Nordost-Niedersachsen und Sprecherin für Energiepolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:

„Der Blaue Engel ist eine Erfolgsgeschichte, weil er Umweltschutz und Verbraucherschutz verbindet. Über 12.000 umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen tragen heute das Siegel und helfen Verbraucherinnen und Verbrauchern, umweltbewusste Kaufentscheidungen zu treffen. So können wir Energie sparen, unsere Gesundheit schützen und Umweltbelastungen vermeiden.

Um den Energieverbrauch zu senken, Umweltschutz voranzubringen und gesundheitliche Belastungen zu verringern, ist aber auch die Politik ist gefragt. Hier ist noch viel Luft nach oben. Die Bundesregierung muss endlich den richtigen Rahmen für Erneuerbare, Energiesparen und Energieeffizienz setzen. Dazu gehört eine Bepreisung klimaschädlicher Treibhausgase ebenso wie gesetzliche Vorgaben für mehr Effizienz.

Doch Bundesenergieminister Altmaier hat einem CO2-Preis eine Absage erteilt und zeigt keinerlei Ambitionen für eine echte Energieeffizienzpolitik. Hersteller brauchen strenge Regeln, damit die Verbraucherinnen und Verbraucher auch wirklich effiziente und umweltverträgliche Produkte angeboten bekommen, die dem Stand der Technik entsprechen und klar gekennzeichnet sind. Außerdem müssen die Standards der Produkte regelmäßig überwacht werden, damit sich Verbraucherinnen und Verbraucher auf das, was drauf steht, verlassen können. Das betrifft einen Kühlschrank genauso wie einen PKW.“

URL:http://julia-verlinden.de/meine-themen/energieeffizienz/energieeffizienz-detail/article/40_jahre_blauer_engel_umweltschutz_ist_verbraucherschutz/