26.10.2016

Austausch mit DGB und Sozialverband zur Rente

Der DGB für die Region Nord-Ost-Niedersachsen und der Sozialverband hatten meine Lüneburger BundestagskollegInnen Hiltrud Lotze und Eckhard Pols und mich zu einem Gespräch zum Thema Rente eingeladen. Dabei sind die unterschiedlichen Positionen deutlich geworden. So habe ich z.B. kritisiert, dass die große Koalition die Mütterrente nicht aus Steuergeldern bezahlt, sondern von den Beitragszahlern finanzieren lässt.

Als Grüne haben wir im Sommer diesen Jahres ein Konzept vorgestellt, wie die Alterssicherung in Deutschland weiterentwickelt werden kann. Die Basis für eine umfassende Alterssicherung ist und bleibt die gesetzliche Rente. Wir wollen, dass das Rentenniveau nicht weiter fällt. Mit einer steuerfinanzierten Garantierente wollen wir dafür sorgen, dass langjährig Versicherte in jedem Fall eine Rente oberhalb der Grundsicherung erhalten. Damit von der Leistungsfähigkeit der Rentenversicherung alle Bürgerinnen und Bürger profitieren, soll diese Schritt für Schritt zu einer Bürgerversicherung ausgebaut wird.

Hier geht es zum Opens external link in new windowAbschlussbericht der Grünen Rentenkommission.

URL:http://julia-verlinden.de/im-wahlkreis/lueneburg/lueneburg-detail/article/austausch_mit_dgb_und_sozialverband_zur_rente/