22.07.2019

Bundesregierung sichert fossile Investitionen im Ausland ab

Julia Verlinden hat die Bundesregierung zu ihrer finanziellen Beteiligung in Form von Exportkreditgarantien im Ausland für fossile Projekte (Rohstoffförderung, Kraftwerke, Infrastrukturen wie Pipelines und LNG-Terminals) befragt. Daraus wird deutlich, Deutschland sichert im Ausland eine erhebliche Summen für fossile Projekte:

- Vom 1. Januar 2016 bis 31.Dezember 2018 hat die Bundesregierung Exportkreditgarantien in Höhe von rund 4,1 Mrd. Euro für deutsche Lieferungen und Leistungen übernommen, die im Zusammenhang mit Rohstoffförderung und Kraftwerken standen.

- lm Zeitraum 1 . Januar 2016 bis 31 . Dezember 2018 hat die Bundesregierung lnvestitionsgarantien in Höhe von rd. 1,7 Mrd. Euro für Projekte übernommen, die im Zusammenhang mit Rohstoffförderung und Kraftwerken standen.

- Vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2018 hat die Bundesregierung Exportkreditgarantien in Höhe von rund 3,4 Mrd. Euro für deutsche Lieferungen und Leistungen, die im Zusammenhang mit dem Bereich Infrastruktur für fossile Energieträger und LNG-T standen, übernommen.

- Im Zeitraum 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2018 hat die Bundesregierung Investitionsgarantien in Höhe von rund 47 Mio. Euro für Projekte übernommen, die im Zusammenhang mit dem Bereich Infrastruktur für fossile Energieträger standen.

Antwort der Bundesregierung zu Frage 556 von Julia Verlinden.

Antwort der Bundesregierung auf Frage 557 von Julia Verlinden.

URL:http://julia-verlinden.de/im-bundestag/initiativen/initiativen-detail/article/bundesregierung_sichert_fossile_investitionen_im_ausland_ab/