Julia Verlinden mit einer Photovoltaikanlage im Hintergrund

Wofür ich kämpfe

In diesem Bundestagswahlkampf mache ich mich besonders für vier Themen stark: Die Energiewende zum Mitmachen, saubere und bequeme Mobilität für alle, eine grünere Landwirtschaft und gleiche Rechte für alle - unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung.

Energiewende zum Mitmachen

Bisher waren Privatpersonen und Landwirte das Rückgrat der Energiewende. Wenn es nach mir geht, wird das auch so bleiben. Denn ich will die Energiewende zum Mitmachen – ob mit der eigenen Solaranlage auf dem Dach, als Bürgerenergiegenossenschaft oder mit Mieterstrom in der Stadt. Die Große Koalition hat Bürgerinnen und Bürger, die bei der Energiewende mitmachen wollen, riesige Steine in den Weg gelegt. Wir Grüne werden diese Hindernisse aus dem Weg räumen und die Energiewende wieder in Schwung bringen. Und wir verhindern, dass aus der Energiewende nur ein Geschäft für große Konzerne wird.

Julia Verlinden fährt auf ihrem Fahrrad durch die NaturUm die Klimakatastrophe zu verhindern, ist der komplette Umbau unserer Energieversorgung notwendig. Dazu gehören für mich der Kohleausstieg, das Ende der Atomwirtschaft und ein echtes Fracking-Verbot. Mit Energiesparen, mehr Energieeffizienz und dem zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien schaffen wir Grüne eine klimafreundliche Strom- und Wärmeversorgung, bei fairer Verteilung von Kosten und Nutzen der Energiewende.

Saubere Mobilität, bequem und bezahlbar

Tausende schwere Unfälle, steigende Treibhausgasemissionen, dröhnender Verkehrslärm und gesundheitsschädliche Luftverschmutzung: Unser Verkehrssystem ist alles andere als zukunftstauglich. Es ist höchste Zeit, dass sich hier was bewegt. Ich will umweltfreundliche und bezahlbare Mobilität für alle. Dafür wollen wir Grüne den Radverkehr entschlossen fördern und gemeinsam mit Ländern und Kommunen mehr Radwege, Abstellmöglichkeiten und radfreundliche Verkehrsregeln schaffen.

Wir setzen auf saubere Antriebe und auf Elektromobilität – von der Bahn über den Wasserstoffbus und das E-Auto bis zum elektrisch betriebenen Lastenrad. Deshalb helfen wir Kommunen, ihren Verkehr auf saubere Antriebe umzustellen. Busse und Bahnen verbessern wir durch Investitionen in Angebot und Qualität. Und wir sorgen für faire Preise, damit auch Leute mit kleinem Geldbeutel mitfahren können. Nur wenn die Menschen die Wahl haben, bequem, umweltfreundlich und sicher ans Ziel zu kommen, können sie umsteigen. Und nur mit sauberen Lösungen gibt es Klima- und Gesundheitsschutz.

Julia Verlinden zwischen freilaufenden Hühnern im GrünenDie grünere Landwirtschaft

Fruchtbare Böden, Artenvielfalt und sauberes Wasser müssen für zukünftige Generationen erhalten bleiben. Mein Leitbild ist deshalb die bäuerlich-ökologische Landwirtschaft: Gemeinsam mit Bäuerinnen und Bauern möchte ich dafür sorgen, dass wir gesunde und umweltfreundliche Lebensmittel produzieren und landwirtschaftliche Betriebe ein gutes Einkommen erzielen. Industrielle Tierhaltung, massenhafter Antibiotikaeinsatz und den Export von hochsubventionierten Agrarprodukten nach Afrika lehne ich strikt ab! Stattdessen setzen wir Grüne auf artgerechte Tierhaltung und Qualität statt Masse.

Um das Grundwasser, Küstengewässer und Ökosysteme vor zu hoher Nährstoffbelastung durch Gülle und Mineraldünger zu schützen, müssen ambitionierte Grenzwerte für die Düngung durchgesetzt werden. Auch die Kontrollen wollen wir verstärken. Von den 6,3 Milliarden Euro, die jährlich aus Brüssel an deutsche Landwirte fließen, wollen wir Grüne eine Milliarde Euro mehr als jetzt in eine gesunde Landwirtschaft investieren – für mehr Tier-, Natur- und Klimaschutz.

Julia Verlinden mit einer Regenbogenfahne um den SchulternGleiches Recht für Alle

Ich will eine moderne und offene Gesellschaft, die allen die gleichen Rechte und Chancen einräumt – unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder sexueller Orientierung. Die Ehe für alle ist ein riesiger Erfolg, der ohne die Grünen nicht möglich gewesen wäre. Jetzt heißt es weiter kämpfen gegen Diskriminierung und für gesellschaftliche Akzeptanz unabhängig von sexueller Identität. Wir sagen Ja zu Vielfalt und Nein zu Hass und Ausgrenzung!

Auch bei der Gleichberechtigung von Frauen und Männern bleibe ich hartnäckig. Gleichwertige Arbeit soll gleich bezahlt werden – egal, ob sie von Frauen oder Männern geleistet wird. Ich akzeptiere auch nicht, dass Frauen im Alter arm sind. Quoten bleiben für mich das wirksamste Mittel, um Frauen die Hälfte der Gestaltungsmacht zu sichern, ob im DAX-Vorstand, in der Politik oder an den Spitzen von Verwaltungen. Niedersachsen geht hier schon voran. Ein neues Gleichberechtigungsgesetz sorgt dafür, dass die Hälfte der Führungspositionen in Politik, Wissenschaft und öffentlichen Dienst und in der freien Wirtschaft neu mit Frauen besetzt werden.  

Noch viel mehr Grüne Politik gibt es in unserem Wahlprogramm 2017: Zukunft wird aus Mut gemacht.

zurück

URL:http://julia-verlinden.de/wahl-2017/expand/653988/nc/1/dn/1/