12.12.2017

Energiewende machbar - erneuerbare Gase allein reichen nicht

Zur Studie von Bundesverband WindEnergie (BWE) und der Initiative Erdgasspeicher (INES) über die Rolle erneuerbar erzeugter Gase erklärt Julia Verlinden, Bundestagsabgeordnete und Energieexpertin von Bündnis 90/Die Grünen:

„Die Studie zeigt erneut, dass es unterschiedliche Möglichkeiten gibt, um den CO2-Ausstoß bis spätestens 2050 auf ein minimales Niveau zu senken. Eine vollständige Energiewende ist also machbar. Allerdings darf der Blick auf erneuerbar erzeugte Gase nicht zu dem fatalen Fehlschluss führen, dass wir an den bisherigen Verbrauchsstrukturen festhalten könnten. Es reicht eben nicht, Heizungen und Autos wie bisher zu nutzen und nur den Brennstoff auszutauschen. Wenn Deutschland den Umstieg auf 100 Prozent erneuerbare Energie kostengünstig, schnell und ressourcenschonend schaffen will, müssen wir Energie viel sparsamer und effizienter einsetzen. Energieeffizienz und Erneuerbare sind die zwei Seiten der Energiewende-Medaille!“

Link zur Studie und Bewertung des BWE

URL:http://julia-verlinden.de/meine-themen/erneuerbare-energien/erneuerbare-energien-detail/article/energiewende_machbar_erneuerbare_gase_allein_reichen_nicht/